Rubel
Tschernobyl
Home

Weißrussland (Belarus)
Weißrussland grenzt im Nordwesten an Litauen und Lettland, im Norden und Osten an Ruß- land, im Süden an die Ukraine und im Westen an Polen.
Weißrussland war bis 1991 eine von 15 Sowjetrepubliken und ist seit dem 25.08.1991 un- abhängig. Auf einer Fläche von ca. 207.600 qkm leben ca. 10,2 Millionen Menschen, davon sind 78% Weißrussen, 13% Russen, 4% Polen, 2% Ukrainer und 3% auf sonstige Natio- nalitäten. Landesprache ist Weißrussisch und Russisch.
Minsk ist die Hauptstadt und auch gleichzeitig die größte Stadt mit ca. 1,7 Mio. Einwohnern.
Das Land ist sehr flach und hat große Waldbestände, das Klima ist unserem ähnlich. Tausende Flüsse und Seen und auch viele Sümpfe bestimmen die schöne Naturlandschaft. Von allen früheren Sowjetrepubliken ist Weißrussland das am stärksten von dem radio- aktiven Niederschlag des Unfalles im Kernkraftwerk Tschernobyl, Ukraine, betroffene Land.

Bedeutung/Ursprung der Flagge:
Die weiß-rot-weiße Flagge erschien unmittelbar nach der Abdankung des Zaren (1917), und geht auf die heraldische Figur des weißen Ritters von Litauen zurück. Diese Flagge wurde 1991 erneut eingeführt, jedoch kurz nach der Machtergreifung von Lukaschenko durch die heutige prosowjetische Version ersetzt. Diese Flagge wurde am 07.06.1995 offiziell eingeführt, später noch einmal leicht abgeändert (senkrechter weißer Streifen). Zwei waagerechte Streifen rot-grün im Verhältnis 2:1, am Liek ein senkrechter weißer Streifen mit einem roten Ornament. Rot steht für Kommunismus, Grün für die Wälder und Landwirtschaft. Das rot-weiße Ornament symbolisiert die Geschichte des Landes

 

Home Rubel Tschernobyl